Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Methodenvertiefungsworkshop: Imaginatives Überschreiben

November 19, 2016

€190

Veranstaltungszeiten:

19.11.2016 von 09:00 bis 16:30 Uhr

 

Workshopsprache:

Deutsch (German)

 

Inhalte und Ziele:

Dieser Workshop fokussiert die Intervention des „Imaginativen Überschreibens“ in verschiedenen Kontexten und bei verschiedenen Störungsbildern. Das „Imaginative Überschreiben“ hat zum Ziel emotional belastende Situationen bezüglich ihrer emotionalen Bedeutung zu verändern. Dies soll es den Patienten ermöglichen in aktuellen Situationen emotional weniger stark auf bestimmte Themen zu reagieren und somit ihre psychische Belastung besser bewältigen zu lernen. Diese Technik aus der Schematherapie (Young, Klosko & Weishaar, 2005) kann als Intervention sowohl bei Störungen auf Achse-I, wie der Sozialen Phobie oder Depression, als auch im Zusammenhang mit Persönlichkeitsstörungen eingesetzt werden. Ziel des Workshops ist die Vermittlung des „Imaginativen Überschreibens“ als Therapiebestandteil und Verdeutlichung der Vorgehensweise bei unterschiedlichen Störungsbildern.

Methoden:

Nach einem kurzen theoretischen Überblick zu dem Themenbereich, wird die praktische Anwendung des „Imaginativen Überschreibens“ bei verschiedenen Störungsbildern und in verschiedenen schwierigen Therapiesituationen demonstriert. Neben Videobeispielen und Modell-Rollenspielen seitens der Workshopleiterin soll die Anwendung der Imaginationstechnik vor allem mittels Rollenspielen erarbeitet werden.

Dozenten:

Dipl. Psych. Irene Warnecke ist Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis. Zudem ist sie als Dozentin tätig und forscht zu der differenziellen Wirksamkeit psychotherapeutischer Interventionen.

 

Details

Datum:
November 19, 2016
Eintritt:
€190
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

IPSTI-MZ
Telefon:
+49 / 6131 / 1441341
E-Mail:
vogel@ipsti-mz.de
Webseite:
www.ipsti-mz.de